Zurück

1985 Seit 21. Mai 2019 · 85 Min

OGays

Adrian reist über Weihnachten aus dem freiheitlichen New York zu seinen christlich-konservativen, texanischen Eltern. Doch wer nach Jahren der Abwesenheit mit einem Koffer voller Geheimisse nach Hause kommt, hat natürlicherweise große Probleme beim Auspacken. Es ist ein Besuch, um sich zu verabschieden: Er wird an AIDS sterben. Doch während der Vater besorgt ist, weil Adrians kleiner Bruder die Ausübung "männlicher" Sportarten zugunsten der Theater-AG abgebrochen hat, und während die Mutter ihn mit einer alten Schulfreundin verkuppeln will, hat sich Adrian zuhause noch nicht einmal geoutet.

Yen Tan gelingt in seinem auf vielen Festivals vielfach preisgekrönten Film die dramatische, unverblümte Schilderung einer Epoche von enormen, unausgesprochenen Spannungen. Der ganz in körnigem Schwarzweiß gedrehte Film ist emotional höchst bewegend, unterscheidet sich aber dennoch von allen anderen bisher gedrehten Aids-Dramen. So wie Hauptperson Adrian gegen Ende des Filmes ein schriftliches Vermächtnis an seinen kleinen Bruder richtet, so kommt der Film für die später Geborenen als Vermächtnis einer ganzen, verlorenen Generation daher. Dieses Vermächtnis sollte man nicht verpassen.


www.theguardian.com: "Es ist ein wunderschön gespielter Film. In den dunklen Tagen der Epidemie wäre es sicher unmöglich gewesen, ein Drama derart ausgewogen und auf die Gefühle eines jeden teilnahmsvoll abgestimmt zu inszenieren."

www.latimes.com: "1985 ist ein schöner und ergreifender Film, der in den frühen Jahren der Aidsepidemie angesiedelt ist."

www.nytimes.com: "Cory Michael Smiths Darstellung des Adrian ist ein stilles Wunder in einem Film, in dem insgesamt hervorragend gespielt wird."

Genre: Drama
Regie: Yen Tan
Darsteller: Cory Michael Smith, Aidan Langford, Virginia Madsen, Michael Chiklis, Jamie Chung

Zum Seitenanfang