… zurück zur Übersicht

ZONTA Club Offenburg e.V.
Double-Kinonacht
Seit 20. September 2017 · FSK 12 · 218 Min

VorverkaufSpecial-Event

Zwei Filme erleben und Gutes tun!
Freie Platzwahl !

Das Double-Ticket für 19,- Euro beinhaltet:

Zwei Filme, ein Glas Sekt, 5,- Euro Spende für den ZONTA Club Offenburg e.V.  

 

1. Film: "Jackie" (Biografie, Drama/ FSK 12 / 100 Minuten)

Als John F. Kennedy im Januar 1961 sein Amt als 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika antritt, wird Jacqueline „Jackie“ Kennedy zur First Lady. In ihrer Funktion als Präsidentengattin avanciert Jackie Kennedy schon bald zu einem Idol für eine ganze Generation durch ihre Kultiviertheit, Schönheit und Eleganz und wird so zu einer lebenden Legende, die das Weiße Haus in einen Ort des Glamours verwandelt. Doch der wahrgewordene Traum findet am 22. November 1963 ein jähes Ende, als John F. Kennedy in Dallas während einer Fahrt durch die Stadt erschossen wird. Jackie muss den Tod ihres Mannes hautnah miterleben und versucht sich in der Folge, durch die tiefe Trauer zu kämpfen, um für ihre Kinder da zu sein und das Vermächtnis ihres Mannes zu retten..

Das Biopic von Pablo Larraín konzentriert sich vor allem auf ein Interview mit Jackie Kennedy im Time Magazine, das nur eine Woche nach der Ermordung von John F. Kennedy in Hyannis Port, dem Sommersitz der Familie, stattfand. In diesem erinnert sie sich nicht nur an das Attentat selbst, sondern auch an ihre Rückkehr ins Weiße Haus, die Vorbereitungen zur Beerdigung ihres Mannes und die Beisetzung auf dem Nationalfriedhof Arlington, bei der sie seinen Sarg begleitete.

 

2. Film: "Ein Kuss von Béatrice"  (Tragikomödie / FSK 6 / 117 Minuten)

Auf keinen Fall will sie in einer „Geburtsfabrik“ arbeiten, in einer modernen Klinik der Massen. Das steht für Claire fest. Beruflich weiß die Hebamme, die ihren Beruf mit großer Leidenschaft macht, also erst mal nicht weiter, als ihre kleine Entbindungsstation geschlossen werden soll. Privat hat sich ebenfalls ein Umbruch angekündigt: Claires erwachsener Sohn Simon, der von ihr ohne den Vater großgezogen wurde, zieht aus und will sein Studium schmeißen. Und dann bekommt Claire auch noch einen Anruf, der alte Wunden aufreißen könnte – obwohl sie sich normalerweise so sehr unter Kontrolle hat. Die Ex-Geliebte ihres inzwischen verstorbenen Vaters will unbedingt ein Treffen – nach Jahren ohne Kontakt. Die Geburtshelferin möchte eigentlich nicht, sagt aber zu. Die Verabredung von Claire und Béatrice hat Folgen…

 

 

Zum Seitenanfang